HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-05-10 13:13:21
A+ A- Drucken



Niger/Mali: Afrika braucht Einheit



Nigers Präsident Mahamadou Issoufou hat angesichts des andauernden blutigen Konfliktes in Mali die Notwendigkeit einer afrikanischen Einheit betont. „Es ist wichtig, dass die europäische und deutsche Öffentlichkeit weiß: Afrika braucht keine neue Aufspaltung.“ Dies sagte der Präsident der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Afrika brauche Einheit. Niger werde sich in diesem Sinne weiter für eine Wiederherstellung der staatlichen Integrität in Mali einsetzen. In Mali kämpft die Regierung seit mehr als einem Jahr gegen Rebellen und Islamisten im Norden des Landes. Im Dezember 2012 gab der UN-Sicherheitsrat sein Einverständnis für die Entsendung von 3.300 Soldaten aus den Ländern der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS, darunter Niger. Noch bevor diese in Mali eintrafen, griff am Anfang Januar die einstige Kolonialmacht Frankreich militärisch ein.

(kna 10.05.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan