HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2013-05-26 08:15:59
A+ A- Drucken



Benedikt XVI. kein „Ghostwriter“ für Franziskus



RealAudioMP3 Vatikan-Sprecher Federico Lombardi hat Gerüchte dementiert, Benedikt XVI. würde eine Glaubens-Enzyklika für seinen Nachfolger verfassen. „Ich dementiere, dass der emeritierte Papst im Begriff ist, eine Enzyklika zu schreiben, die dann von Papst Franziskus unterzeichnet wird“, sagte Jesuitenpater Lombardi am Freitagabend. Zugleich bestätigte er, dass Franziskus ein Lehrschreiben zu diesem Thema vorbereite.

Lombardi reagierte damit auf die Äußerung eines süditalienischen Bischofs. Luigi Martella hatte auf der Homepage seiner Diözese Molfetta-Ruvo-Giovinazzo-Terlizzi berichtet, dass Benedikt XVI. die während seiner Amtszeit nicht mehr zu Ende gebrachte Enzyklika über den Glauben nun für Franziskus fertig stelle. Dies habe der Papst ihm und anderen Bischöfen beim jüngsten Ad-Limina-Besuch im Vatikan mitgeteilt.

Es sei bekannt, dass Benedikt XVI. Vorarbeiten für ein Lehrschreiben über den Glauben hinterlassen habe, so Lombardi weiter. Dieses Projekt habe Franziskus nun wieder aufgenommen. Der emeritierte Papst spiele jedoch „keine Rolle bei der Fertigstellung des Projekts“, stellte Lombardi klar. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Enzyklika machte Lombardi keine Angaben. Zu der ebenfalls von dem süditalienischen Bischof geäußerten Behauptung, der Papst plane eine Enzyklika über die Armut, sagte Lombardi: „Wir machen eine Enzyklika nach der anderen.“

(ansa/kna 26.05.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan