HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-05-26 08:18:40
A+ A- Drucken



Zollitsch: Geistliche Gemeinschaften sind Geschenk



Als „ein Geschenk und eine Bereicherung“ für die Pfarrgemeinden hat der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch die geistlichen Gemeinschaften bezeichnet. Bewegungen wie die der Fokolare könnten viele Menschen in ein lebendiges Glaubensleben mit hineinnehmen, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz am Freitagabend in Freiburg. Er äußerte sich bei einem Gespräch mit der Präsidentin der Fokolar-Bewegung, Maria Voce, und Kopräsident Giancarlo Faletti. Die Fokolar-Bewegung gehört zu den geistlichen Gemeinschaften der katholischen Kirche. Die Italienerin Chiara Lubich (1920-2008) gründete 1943 das „Werk Mariens“, so der kirchenrechtliche Name der Fokolare. Sie setzen sich für Einheit und Geschwisterlichkeit im Glauben und in der Welt ein. Heute ist die Bewegung in mehr als 180 Ländern aktiv und zählt nach eigenen Angaben etwa 140.000 Mitglieder und über zwei Millionen Sympathisanten. In Deutschland sind es 5.000 Mitglieder und weitere 32.000 „Freunde“.

(kna/pm 25.05.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan