HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Religion und Dialog  > Artikel von 2013-06-12 13:37:38
A+ A- Drucken



Ägypten: Christliche Lehrerin wegen Blasphemie verurteilt



Eine 24-jährige koptische Grundschullehrerin ist am Dienstag wegen angeblicher Blasphemie zu einer hohen Geldstrafe von rund 10.000 Euro verurteilt worden. Die Koptin Demiana Ebeid Abdelnour war von drei Schülern einer Grundschule in Luxor beschuldigt worden, in ihrem Unterricht über die Geschichte der Weltreligionen den Islam und den Propheten Mohammed beleidigt zu haben. Die Grundschullehrerin wurde nach Angaben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) vom Unterricht suspendiert und musste sich zunächst vor drei Untersuchungsausschüssen verantworten. Die Eltern der drei Schüler warfen der Lehrerin vor, den ehemaligen koptischen Papst Schenouda mit dem Propheten Mohammed verglichen zu haben und jedes Mal, wenn sie den Namen Mohammed erwähnte, ihre Hand auf ihren Magen oder ihren Hals zu legen. Die Beschuldigte wies alle Vorwürfe zurück und wurde von allen Untersuchungsausschüssen freigesprochen. Nach Angaben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte hat nun das Gericht im oberägyptischen Luxor „sowohl während des Verfahrens als auch im Strafmaß das ägyptische Recht grob missachtet“.

(igfm 12.06.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan