HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2013-06-25 13:29:02
A+ A- Drucken



Castel Gandolfo: Ratzinger-Schülerkreis trifft sich ohne Benedikt



Wie jedes Jahr trifft sich auch in diesem August der Ratzinger-Schülerkreis in Castel Gandolfo. Allerdings wird die zentrale Figur des Kreises, der emeritierte Papst Benedikt XVI., bei den Studientagen diesmal nicht dabei sein. Das berichtet die katholische Nachrichtenagentur CNS. Der Leiter des Schülerkreises, Pater Stephan Otto Horn, erklärte gegenüber der Agentur, er sei Benedikt unlängst begegnet und habe ihn „sehr frisch“ erlebt. Nach dem Rücktritt sei es dem früheren Bischof von Rom etwa drei Wochen lang gesundheitlich nicht richtig gut gegangen, dann habe sich seine Gesundheit gebessert. Benedikt XVI. sei davon überzeugt, dass seine Entscheidung zum Rückzug richtig gewesen sei. Nach Horns Angaben plane der emeritierte Papst, den Sommer über in seiner Wohnung in den Vatikanischen Gärten zu bleiben und nicht nach Castel Gandolfo zu gehen.

Allerdings habe Benedikt seinen Nachfolger Papst Franziskus davon überzeugen können, wenigstens am 15. August, am Fest Mariä Himmelfahrt, die Messe in Castel Gandolfo zu feiern. Auch Franziskus will den Sommer über im Vatikan bleiben.

Benedikt sei weiterhin „sehr interessiert“, sein Gedächtnis funktioniere gut, so Pater Horn nach CNS-Darstellung. Bei den Beratungen in Castel Gandolfo wird es diesmal voraussichtlich um das Thema „Gottesfrage in Zeiten der Säkularisierung“ gehen. Zu den Referenten gehört der Pariser Philosoph Rémi Brague, Träger des Ratzinger-Preises von 2012. Die Treffen des Schülerkreises mit Professor Joseph Ratzinger, dem späteren Benedikt XVI., begannen im Jahr 1970. Damals war Ratzinger Theologieprofessor in Regensburg.

(apic/cns 25.06.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan