HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kultur und Gesellschaft  > Artikel von 2013-06-27 15:21:21
A+ A- Drucken



D: Renteneintritt flexibler gestalten



Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick wünscht sich mehr Flexibilität beim Renteneintritt. „Der Berufseinsatz ist mit 65 oder 67 Jahren zu Ende, ohne die individuellen Möglichkeiten der Einzelnen zu sehen“, sagte Schick am Donnerstag bei einer Seniorenwallfahrt. „Wir brauchen hier größere Flexibilität in den Köpfen, aber auch in den Handhabungen für flexible Verrentung, flexiblere Arbeitszeiten und Umschulung auch im Alter.“ Natürlich hätten ältere Arbeitnehmer nicht mehr „die Kräfte eines 30-Jährigen“. Deshalb müssten Lösungen wie längere Pausen, Stundenreduzierungen oder mehr freie Tage gefunden werden. Ältere Menschen müssten weiter am gesellschaftlichen Leben teilhaben, forderte Schick. Beim Thema Senioren gehe es allzu oft nur noch um die Betreuung – und nicht um die Frage, wie ältere Menschen noch beteiligt werden könnten: „Wir müssen weg vom Konzept der Versorgung, hin zur Vision der Beteiligung.“

(focus 27.06.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan