HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-06-30 16:01:27
A+ A- Drucken



Österreich: Weihepriestertum für Kirche „unverzichtbar“



Priester sind für die katholische Kirche und die Ostkirchen ein „unverzichtbarer Teil der Identität“, hat der Grazer Diözesanbischof Egon Kapellari erklärt. Anlass der Äußerung war die Priesterweihe von drei Männern am Samstag im Grazer Dom. Zwar seien Priester mit allen Christen durch das in der Taufe begründete, „gemeinsame allgemeine Priestertum“ verbunden. Dies dürfe aber nicht das auf einem Sakrament beruhende Weihepriestertum aushöhlen oder es „einer gutgemeinten Ökumene preisgeben“, so Kapellari: „Die Taufe genügt nicht zur Leitung der Eucharistiefeier.“ Heute seien Priester notwendig, die „fromm, unverkrampft und theologisch kompetent tief in Christus verwurzelt“ seien, betonte Bischof Kapellari.

Zum Priester geweiht wurden im Grazer Dom neben einem aus der Steiermark stammenden Diakon auch zwei Diakone aus Nigeria, die auch weiterhin in Österreich in der Seelsorge tätig sein werden. Der Steiermark werde durch sie „noch bewusster, dass unsere katholische Kirche eine Weltkirche ist“, betonte Kapellari, der hier auch die „Buntheit der Gemeinschaft“ im Grazer Priesterseminar hervorhob: Hier gebe es Priesterkandidaten sowohl aus Österreich, Polen, Rumänien und Bosnien-Herzegowina als auch aus Korea, Vietnam und Nigeria.

(kap 30.06.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan