HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2013-06-30 14:29:24
A+ A- Drucken



Piusbrüder: Keine Annäherung zum Jahrestag der Trennung von Rom



Im Lehrstreit zwischen dem Vatikan und der Piusbruderschaft sieht Kurienerzbischof Gerhard Ludwig Müller den Ball im Feld der Traditionalisten. Die Piusbrüder erneuerten dagegen zum 25. Jahrestag der Trennung von Rom ihre Konzilskritik. Schon vor über einem Jahr habe Rom der Piusbruderschaft ein lehrmäßiges Dokument zur Annahme überstellt, sagte Erzbischof Müller, der Präfekt der Römischen Glaubenskongregation, in einem Interview mit deutschen katholischen Bistumszeitungen. Eine offizielle Antwort darauf stehe nach wie vor aus.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI., der die Gespräche mit den Traditionalisten vorangetrieben hatte, habe immer „klar gesagt, dass wichtige Lehrfragen zu klären sind“ und dass die Mitglieder der Bruderschaft „bis dahin suspendiert bleiben und ihr Priester- und Bischofsamt nicht legitim ausüben können“, so Müller. Die „Priesterbruderschaft St. Pius X.“ wurde 1969 vom verstorbenen französischen Erzbischof Marcel Lefebvre gegründet. Sie lehnt die Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils ab. Streitpunkte sind vor allem Liturgie, Religionsfreiheit und Ökumene.

(muencher kirchenradio/domradio 30.06.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan