HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-07-09 10:39:51
A+ A- Drucken



Ägypten: Angst vor ausländischen Gruppen



Die Christen in dem Land befürchten, dass ausländische Gruppen den Muslimbrüdern zu Hilfe kommen könnten. Das sagt der Pressesprecher der katholischen Bischöfe, P. Rafic Greiche, gegenüber dem vatikanischen Fidesdienst. „Wir hoffen, dass bald wieder Ruhe einkehrt, aber wir haben keine Ahnung, wie sich die Situation weiter entwickeln wird“, so P. Greiche. Bei den Auseinandersetzungen vor dem Sitz der Republikanischen Garde in Kairo sind mindestens 42 Menschen getötet und 300 verletzt worden. „Technisch gesehen“ spiele sich derzeit in Ägypten „ein Bürgerkrieg zwischen verschiedenen bewaffneten Gruppen ab“, so P. Greiche weiter. Die Armee und Polizei vertrete die Mehrheit der Bürger, während eine organisierte und vor allem bewaffnete Minderheit versuche, die Macht der Muslimbrüder zu stärken. Es sei aber kein Bürgerkrieg wie in Syrien, präzisierte der Sprecher der Bischöfe.

(fides 09.07.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan