HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Ökumene  > Artikel von 2013-07-10 08:20:19
A+ A- Drucken



Bulgarien: Metropolit tot am Strand aufgefunden



Der bulgarische Metropolit Kyrill von Warna ist im Schwarzen Meer ertrunken. Am Dienstag wurde seine Leiche nördlich von Warna aus dem Meer gezogen, wie die Bulgarisch-orthodoxe Kirche offiziell bestätigte. Die Leiche des 59-jährigen Metropoliten werde zurzeit obduziert, um die genaueren Todesumstände zu klären. Die in den Medien aufgetauchten Gerüchte über einen gewaltsamen Tod wurden vonseiten der Bulgarischen-orthodoxen Kirche nicht bestätigt. Laut der bulgarischen Nachrichtenagentur Focus hat die Staatsanwaltschaft indes Ertrinken bereits als Todesursache bestätigt. Nach dem Tod von Patriarch Maksim 2012 war der Metropolit bis zur Wahl des neuen Patriarchen am 24. Februar 2013 interimistisch Leiter der Bulgarisch-orthodoxen Kirche. Seine Wahl zum Interims-Oberhaupt hatten zunächst mehrere der 14 Mitglieder der Heiligen Synode nicht anerkannt, weil er die absolute Mehrheit verfehlt habe. Später wurde seine Wahl bestätigt. Kyrill stand zudem wegen seiner einstigen Mitarbeit beim kommunistischen Geheimdienst sowie wegen angeblicher Bestechlichkeit in der Kritik.


(afp/kap 10.07.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan