HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-07-11 14:03:16
A+ A- Drucken



Kolumbien: Kirche hofft auf friedliche Lösung für Catatumbo



Die Bischöfe äußern sich zu den Unruhen in Catatumbo: Die Kirche müsse die Probleme in der kolumbianischen Region in Angriff nehmen, sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Ruben Salazar Gomez, anlässlich der Eröffnung der 95. Vollversammlung der Bischofskonferenz. Konkret müssten langfristige Programme für das Gebiet umgesetzt werden, so Salazar Gomez. Laut dem vatikanischen Nachrichtendienst fides hofft auch der Erzbischof von Tunja, Luis Augusto Castro Quiroga, dass es der Regierung gelinge, eine soziale und keine militärische Antwort auf die Forderungen der Bauern zu geben.

In der kolumbianischen Region Catatumbo fordern seit Wochen Tausende Bauern eine Verbesserung der Situation für Landwirte. Mit Demonstrationen und Kundgebungen, die bereits mehrfach gewaltsam ausgeartet sind, setzen sich die Bauern unter anderem für die Schaffung eines Agrar-Reservats sowie Alternativen zu geplanten Bergbau-Projekten ein.

(fides 11.07.2013 al)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan