HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-07-12 15:11:51
A+ A- Drucken



Ägypten: Al Azhar für gleiche Rechte von Christen und Muslimen



Die Kairoer Al Azhar-Universität ruft zu gleichen Rechten für Muslime und Christen in dem Land auf. „Wir wollen keinen islamischen Staat, sondern eine demokratische, moderne und konstitutionelle Republik“, sagte Mahmoud Azab von der einflussreichen Lehreinrichtung des sunnitischen Islam im Gespräch mit dem internationalen Hilfswerk „Kirche in Not“. Eine strikte Trennung von Staat und Religion wie etwa in Frankreich schließt der Berater von Großimam Ahmed Al-Tayyeb als Modell für Ägypten jedoch ebenso aus wie jede „fundamentalistische Interpretation des Korans“. Auch der koptisch-katholische Patriarch Ibrahim Isaac Sidrak sieht einen strikten Säkularismus auf Ägypten nicht anwendbar. Dem katholischen Hilfswerk sagte er, er hoffe, dass die neue Regierung gleiche Rechte für jeden Bürger garantiere. „Aber wir dürfen nicht vergessen, dass unser Land durch Religion bestimmt wird und dass die Bevölkerung fast vollständig aus islamischen und koptisch-orthodoxen Gläubigen besteht“, fügte er an. In Kairo gehen unterdessen an diesem Freitag Anhänger und Gegner des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi zu zehntausenden auf die Straßen.

(pm/rv 12.07.2013 pr)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan