HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-07-14 10:31:29
A+ A- Drucken



Nahostberater des Vatikan: „Libanon gerät zunehmend unter Druck“



Der Libanon gerät nach Einschätzung des Orientalisten Samir Khalil Samir durch den Bürgerkrieg in Syrien zunehmend unter Druck. Im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur warnte der Leiter des Zentrum für die Erforschung des arabischen Christentums (CEDRAC) in Beirut am Sonntag vor einer weiteren Zuspitzung der Situation. Es gebe bereits einzelne „Brandherde“. Allerdings würden die Libanesen „nicht selbst mit Krieg anfangen“ - dazu seien die Erfahrungen aus dem Bürgerkrieg im eigenen Land noch zu präsent. Verschärft werde die Lage allerdings durch den Andrang von Flüchtlingen aus Syrien. „Libanon ist klein und kann nicht Hunderttausende aufnehmen.“ Der aus Ägypten stammende Jesuitenpater ist ein Nahost-Berater des Vatikan.
(kna 14.07.2013 pr)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan