HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Apostolische Reisen  > Artikel von 2013-07-24 09:21:53
A+ A- Drucken



Aparecida: Das Mariengebet des Papstes



An diesem Mittwoch ist Papst Franziskus im Marienheiligtum „Unsere liebe erschienene Frau“, „Santuário Nacional Nossa Senhora Aparecida“. Dort wird er zu Beginn im Saal der Zwölf Apostel, wo das Gnadenbild der Muttergottes aufbewahrt ist, ein persönliches Gebet sprechen. Wir dokumentieren in eigener Übersetzung den Text dieses Gebetes.

Uns erschienene Mutter, wie einstens du [vor Gott standest], so stehe ich heute vor dir und Gott, der uns für das Leben eine Sendung gibt, deren Konturen und Grenzen wir nicht kennen und deren Anforderungen wir kaum durchschauen. Aber, in deinem Glauben, in dem „nichts für Gott unmöglich ist“ hast du, o Mutter, nicht gezögert und so kann auch ich nicht zögern.

A: Siehe die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort.

So wie du, o Mutter, umarme auch ich meine Sendung. In deine Hände lege ich mein Leben, und wir, du die Mutter und ich der Sohn, wir gehen gemeinsam, glauben gemeinsam, kämpfen gemeinsam, siegen gemeinsam, wir du immer gemeinsam mit deinem Sohn gegangen bist.

A: Frau, siehe dein Sohn! Sohn, siehe deine Mutter!

Uns erschienene Mutter, einst brachtest du deinen Sohn zum Tempel um ihn dem Herrn zu weihen, dass er ganz und gar für den Auftrag Gottes bereit sei. Bringe heute mich zum selben Vater, weihe mich ihm mit allem, was ich bin und allem, was ich habe.

A. Hier bin ich, sende mich!

Uns erschienene Mutter, nimm unsere und deine Jugendlichen bei der Hand und geleite sie zum Vater, gib dem gesamten Weltjugendtag: so viel Kraft, so viel Leben, so viel Dynamik, die bis zum aufplatzen keimt, und im Dienst am Leben, an der Menschheit stehen kann.

A: Vater, nimm deine Jugend an und heilige sie!

Wir bitten dich schließlich, Mutter, bleibe bei uns, unterstütze immer deine pilgernden Söhne und Töchter, aber sei du auch bei uns, steh uns immer zur Seite und begleite uns bei unserer Sendung, die große Familie der Glaubenden, vor allem erhalte unsere Hoffnung und unseren Glauben wenn das Kreuz schwer wiegt.

A: Sei treu bis in den Tod und ich werde dir die Krone des Lebens geben! Amen.


(rv 24.07.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan