HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kultur und Gesellschaft  > Artikel von 2013-07-27 13:37:52
A+ A- Drucken



Chile: Präsident verurteilt Übergriff auf Kathedrale



Präsident Sebastian Pinera verurteilt den Übergriff von Demonstranten auf die Kathedrale von Santiago. Wie der vatikanische Nachrichtendienst Fides berichtet, forderten am Donnerstag während der Feiern zu Ehren des heiligen Jakobus, des Schutzpatrons der Stadt, rund 5.000 Demonstranten die „Legalisierung von Abtreibungen“. Eine Gruppe dieser Demonstranten drang in die Kathedrale ein, wo sie einen Gottesdienst unterbrach und Teile der Einrichtung zerstörte. Pinera habe gegenüber dem Erzbischof von Santiago, Ricardo Ezzati, seine Solidarität zum Ausdruck gebracht und das Engagement der Regierung für die Achtung der Religionsfreiheit, Kultfreiheit und des Lebensschutzes bekräftigt. Auch Erzbischof Ezzati zeigte sich bestürzt und bezeichnete den Übergriff als eine Beleidigung Gottes und der Glaubensgemeinschaft. Das gewaltsame Eindringen von Abtreibungsbefürwortern habe schmerzliche Spuren hinterlassen, weil mehrere Personen angegriffen und religiöse Gegenstände beschädigt worden seien, so Ezzati.

(fides 27.07.2013 al)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan