HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-07-27 13:36:29
A+ A- Drucken



UNO/Syrien: Einigung auf Untersuchung



Die Vereinten Nationen haben sich mit der syrischen Regierung auf eine Untersuchung zum mutmaßlichen Einsatz von Chemiewaffen im Bürgerkrieg geeinigt. Das gab die UNO am Freitag (Ortszeit) in New York bekannt. Zwei UNO-Vertreter hätten am Dienstag und Mittwoch mit Regierungsvertretern in Damaskus beraten und dabei eine Einigung über das weitere Vorgehen erzielt, hieß es in einer kurzen Erklärung. Ob Präsident Baschar al-Assad tatsächlich UNO-Waffeninspektoren in sein Land lässt, blieb zunächst offen. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat von Assad ungehinderten Zugang für seine Experten verlangt, um allen Hinweisen auf einen Chemiewaffeneinsatz nachzugehen. Damaskus wollte bislang nur Vorwürfe überprüfen lassen, wonach Rebellen am 19. März in der Stadt Chan al-Assal Giftgas eingesetzt haben sollen. Die UNO hat insgesamt 13 Berichte über einen mutmaßlichen Einsatz von Sarin und anderen chemischen Kampfstoffen erhalten.

(ap/reuters/afp 27.07.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan