HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2013-07-29 10:57:37
A+ A- Drucken



Vatikan unterzeichnet weiteres Abkommen gegen Geldwäsche



Die Finanzaufsichtsbehörde des Vatikan (AIF) hat am vergangenen Freitag ein Memorandum mit Italien unterzeichnet. Das teilte der Vatikan an diesem Montag mit. In dem Memorandum werden die Formen der Zusammenarbeit zwischen Italien und dem Vatikan festgelegt, außerdem geht es um den Austausch von Informationen zum Kampf gegen grenzüberschreitende Geldwäsche und Terrorfinanzierung. Der Text nimmt das Modell für derlei Übereinkünfte auf, den die so genannte Egmont Gruppe – der internationale Zusammenschluss von Aufsichtsbehörden im Finanzbereich – für diese Fälle vorsieht. Für den Direktor der AIF René Brülhart ist diese Unterzeichnung ein Zeichen der Wahrnehmung von Verantwortung von Seiten des Vatikan. Die Unterzeichnung sei ein klares Bekenntnis zur Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Staaten mit dem klaren Ziel, Geldwäsche wirkungsvoll zu bekämpfen.

Die vatikanische AIF wurde im Juli Mitglied der Egmont-Gruppe und hat bereits ähnliche Übereinkünfte mit den USA, Belgien, Spanien, Slowenien und den Niederlanden unterzeichnet. Die Pressemeldung weist ferner darauf hin, dass im laufe dieses Jahres noch weitere Abkommen in Aussicht stehe.

Unterzeichner sind die Vorsitzenden der beiden Finanzaufsichtsbehörden, Kardinal Attilio Nicora für den Vatikan und Claudio Clemente für die UIF Italiens.
(29.07.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan