HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-08-06 15:33:49
A+ A- Drucken



Italien/Syrien: Verhandlungen mit den Entführern Dall'Oglios



Das italienische Aussenministerium steht nach eigenen Angaben im Kontakt mit den Entführern des Jesuitenpaters Paolo Dall'Oglio in Syrien. „Wir arbeiten intensiv daran, ihn nach Hause zu bringen", sagte Aussenministerin Emma Bonino dem italienischen Fernsehsender Rai 1 am Dienstag. Der am vorletzten Sonntag in Raqa nahe der türkischen Grenze verschwundene italienische Jesuit sei in der Gewalt einer dschihadistischen Gruppe mit Verbindungen zum Terrornetzwerk El Kaida. Bonino sprach von „sehr schwierigen Verhandlungen", sie sei jedoch zuversichtlich. Nach ihren Worten gibt es telefonische und andere Kanäle zu den Entführern, die aber immer wieder unterbrochen sind. Auch im Fall eines verschleppten italienischen Journalisten bemühe sich das Ministerium um eine Befreiung, so Bonino.

Dall'Oglio arbeitet seit 30 Jahren in Syrien, wo er sich insbesondere für den christlich-islamischen Dialog einsetzte. Laut Berichten der vergangenen Tage wollte der Jesuit vor seiner Entführung im Konflikt zwischen dschihadistischen Kämpfern und Kurden vermitteln und hatte sich dazu ins Quartier der Gruppe „Islamischer Staat Irak und Levante" begeben.

(kipa 06.08.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan