HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2013-08-18 11:19:07
A+ A- Drucken



Papstbotschaft: „Es fehlt uns an Liebe, Wahrheit, Gerechtigkeit“



In einer Botschaft hat Papst Franziskus an diesem Sonntag daran erinnert, wie wichtig es ist, in allen Peripherien den Mensch zu suchen. Es sei Aufgabe der Kirche und jedes Christen, „dem Menschen zu dienen, in dem man ihn sucht, auch in den verstecktesten Ecken der Gesellschaft und der Spiritualität.“ Dies schrieb der Papst zum 34. Treffen für die Freundschaft zwischen den Völkern, das vom 18. bis zum 24 August in Rimini veranstaltet wird und unter dem Motto „Notfall Mensch“ steht. Es gebe auch eine spirituelle Armut, unterstreicht Franziskus in dem Schreiben: „Es fehlt uns an Liebe, Wahrheit, Gerechtigkeit“. Der Papst rief dazu auf, mutig den Menschen unserer Zeit entgegen zu gehen, jungen, wie alten – und zwar nicht nur in der Gemeinde, sondern überall. Die Botschaft, die von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone unterzeichnet ist, wurde zur Eröffnung des Treffens am Sonntagmorgen in Rimini verlesen.

(rv/ansa 18.08.2013 sta)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan