HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-08-22 12:25:55
A+ A- Drucken



Indien: Christen gedenken dem Beginn der Auseinandersetzungen



Die Christen in dem indischen Bezirk Kandahamal bereiten sich auf den fünften Gedenktag zum Beginn der gewaltsamen Auseinandersetzungen am 25. August 2008 vor. An diesem Tag wurden der regionale Führer der Hindu-Nationalisten und mehrere seiner Anhänger ermordet. Obwohl sich Maoisten zu der Tat bekannten, lösten hinduistische Extremistengruppen Verfolgungen auf die Christen aus, bei denen mehr als 100 Menschen starben, tausende verletzt wurden, 450 Dörfer zerstört und 300 Kirchen und religiöse Einrichtungen abgebrannt und demoliert wurden. Trotz der Angst vor weiteren Anschlägen begehen die Christen den Gedenktag mit einer Reihe von Friedensveranstaltungen. Auch ein Friedensmarsch ist geplant, zu dem Vertreter von Staat und Gesellschaft und Menschenrechtsorganisationen erwartet werden. Zu diesem Anlass soll den lokalen Behörden ein Memorandum übergeben werden, in dem die Christen Gerechtigkeit und Sicherheit für ihre Gemeinschaft erbitten.

(ucanews 22.08.2013 al)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan