HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-08-22 13:51:45
A+ A- Drucken



Nigeria: Religionsführer rufen zur Versöhnung auf



Christliche und muslimische Vertreter des nigerianischen Staates Plateau haben die Gläubigen zur Versöhnung aufgerufen. Das betonten der Erzbischof von Jos, Ignatius Kaigama, und der Imam der zentralen Moschee, Balarabe Daoud, in einem Schreiben zum Ende eines interreligiösen Treffens, das im Zentrum für Dialog, Versöhnung und Frieden in der Stadt Jos stattfand. Die zerstörten Kirchen und Moscheen müssten gemeinsam wieder aufgebaut werden, damit die Versöhnung und das friedliche Zusammenleben gefördert werde, heißt es in dem Schreiben. „Wir müssen die Menschen der verschiedenen Religionen überzeugen, ihre Angst zu überwinden, und an einem Klima, das auf Vertrauen gründet, mitzuwirken“, so die Religionsführer. In der zentralen Plateauregion kommt es immer wieder zu blutigen Zusammenstößen zwischen christlichen Bauern, die sich im Süden niedergelassen haben, und muslimischen Hirten, die mit ihren Herden vor allem im Norden ein Nomadendasein führen.

(apic/or 22.08.2013 al)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan