HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-08-24 13:11:35
A+ A- Drucken



Slowenien: Juristische Aufarbeitung des Finanzskandals



Die Kirche in Slowenien steht nach dem Rücktritt zweier Bischöfe vor der juridischen Aufarbeitung eines Finanzskandals. Am Freitag musste sich der ehemalige Ökonom der Erzdiözese Maribor, Mirko Krasovec, vor einem Gericht in Celje verantworten. Krasovec wies dabei den Vorwurf der Dokumentenfälschung im Zuge der Renovierung des diözesaneigenen Schlosses Betnava zurück. Er wird beschuldigt, mehrere untergeordnete Mitarbeiter, die bereits ihre Mitschuld einbekannt hatten und verurteilt wurden, zu den Straftaten verleitet zu haben. Im Zuge der Schlossrenovierung war es zu schweren Unregelmäßigkeiten gekommen. So sollen die Baudokumentation und mehrere Rechnungen gefälscht worden sein, um vom Wirtschaftsministerium 1,7 Millionen Euro aus EU-Mitteln zu bekommen. Der Staatsanwalt wirft Krasovec in diesem Zusammenhang schwere Druckausübung auf die Geschäftsführerin der Betnava-Schlossbetriebe, Dragica Marincic, vor.

(kap 24.08.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan