HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Audienzen und Angelus  > Artikel von 2013-08-29 12:37:35
A+ A- Drucken



Papstaudienz für König Abdullah: Thema war Syrien



An diesem Donnerstag hat Papst Franziskus den König Jordaniens, Abdullah Ibn Hussain, und dessen Frau Rania empfangen. Bei dem Gespräch sei es vor allem um den Frieden und die Stabilität im Nahen Osten gegangen, gab der Vatikanische Pressesaal im Anschluss bekannt. Die tragische Situation in Syrien habe besondere Aufmerksamkeit bekommen. Man habe betont, dass der einzige Weg, die Gewalt zu überwinden, die jeden Tag so viele Menschenleben koste, der Dialog sei. Alle Teile der syrischen Gesellschaft müssen in diesen Dialog einbezogen werden, gestützt von der Internationalen Gemeinschaft. Daneben sei es bei dem Treffen aber auch um die Wiederaufnahme der Gespräche zwischen Israel und Palästina gegangen. Außerdem sei der Status Jerusalems ein Thema gewesen.

Der Vikar für Jordanien, Bischof Maroun Lahham, sagte gegenüber Radio Vatikan, dass Jordanien zwar ein kleines Land sei, im Nahen Osten aber eine wichtige Rolle spiele. Die Christen hätten große Angst vor einem militärischen Eingreifen, so Lahham, denn Gewalt bringe immer nur neue Gewalt hervor. Niemand glaube, dass es den USA oder Europa um die Verteidigung der Schwachen gehe. Alle glaubten an deren politische und ökonomische Interessen. Er hoffe mit dem Papst, dass die Stimme der Vernunft Oberhand behalte.

Es ist das zweite Treffen des Königs mit einem Papst: 2009 empfing Abdullah Papst Benedikt XVI. auf der ersten Etappe seiner Reise ins Heilige Land.

(rv 29.08.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan