HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-09-01 11:25:30
A+ A- Drucken



D: Limburgs Bischof wirbt um Vertrauen



„Lassen Sie uns aufeinander zugehen!“ Darum bittet der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst seine Kritiker innerhalb wie außerhalb des Bistums. In einem Brief an alle Katholiken im Bistum Limburg wirbt Tebartz-van Elst um Vertrauen. Wörtlich schreibt er: „Auch ein Bischof ist nicht über jeden Zweifel erhaben und muss Kritik vertragen können, das ist wahr. Deshalb will ich mich heute auch in besonderer Weise an diejenigen wenden, die mich aus kritischer Distanz beobachten.“ Er schätze die „skeptischen und kritischen Fragen“, brauche aber vor allem Vertrauen. „Wo nur noch Verdacht und Misstrauen regieren, kann keine christliche Gemeinschaft lebendig werden.“ Tebartz-van Elst wird vor allem wegen der Kosten des neuen bischöflichen Hauses auf dem Limburger Domberg kritisiert. Er verspricht in dieser Hinsicht „noch einmal einen genaueren Blick und die Überprüfung vieler Einzelheiten“. Es werde „alles dafür getan, um diese Fragen klipp und klar zu beantworten“.

(pm 01.09.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan