HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-09-07 18:27:20
A+ A- Drucken



D: Kardinal Lajolo zum "brüderlichen Besuch" in Limburg erwartet



Das Bistum Limburg hat bestätigt, dass Kardinal Giovanni Lajolo aus dem Vatikan am Montag die Diözese besucht. Allerdings handle es sich nicht um eine „Apostolische Visitation“, sondern um einen „brüderlichen Besuch“, stellte die Pressestelle des Bistums klar. Der Meldung lag ein Brief des vatikanischen Bischofs-Verantwortlichen Kardinal Marc Ouellet an den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst bei. Daraus geht hervor, dass dieser selbst in Rom um eine Apostolische Visitation gebeten hatte. Im Rahmen einer solchen Überprüfung nimmt ein vom Papst bestellter Abgesandter Institute, Diözesen oder sonstige kirchliche Einrichtungen in den Blick, um Vorfälle zu untersuchen, die möglicherweise gegen kirchliche Normen verstoßen.

Der Heilige Stuhl hege „volles Vertrauen“ in die Amtsführung des Bischofs und sehe „darum auch keinen Anlass für eine Apostolische Visitation im Bistum Limburg“, heißt es in dem Schreiben aus dem Vatikan. Gleichwohl seien die von Tebartz-van Elst genannten „Punkte ernst zu nehmen“ und auch „die Reaktionen in den Medien nicht zu übersehen“. Diese belasteten „die Einheit zwischen Bischof und Volk“ und drohten überdies, die Integrität des Bischofsamtes wie auch der Person des Bischofs „öffentlich zu beschädigen“, so Kardinal Ouellet, der Präfekt der Bischofskongregation. Daher entsende Papst Franziskus Kardinal Lajolo zu einem „brüderlichen Besuch in das Bistum Limburg“.

Lajolo ist ein erfahrener Diplomat mit sehr guten Deutschkenntnissen. Heute emeritiert, wirkte er in früheren Jahren in Berlin als Nuntius, also Botschafter des Papstes. Der Kardinal werde sowohl mit Bischof Tebartz-van Elst als auch mit dem Domkapitel sowie mit „anderen relevanten Personen“ sprechen, heißt es in dem Schreiben. „Gegebenenfalls“ werde Lajolo „brüderlich ermahnen“, vor allem aber solle sein Besuch „zum Frieden und zur Einheit“ ermutigen. Bischof Tebartz-van Elst sei für die mit diesem Schreiben gegebene Unterstützung sehr dankbar und freue sich auf den Besuch des Vatikan-Kardinals, heißt es in der Mitteilung des Bistums.

(rv/pm 07.09.2013 gs)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan