HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kultur und Gesellschaft  > Artikel von 2013-10-02 15:10:20
A+ A- Drucken



Zollitsch: „Tag deutscher Einheit Impuls für Engagement“



Von den Feiern zum Tag der deutschen Einheit sollte der Impuls ausgehen, sich für Freiheit, Versöhnung und Gerechtigkeit in der Bundesrepublik und Europa einzusetzen. Dazu hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, aufgerufen. Das vereinigte Deutschland habe die Aufgabe, „zu einem Europa beizutragen, das verlässlich der Verständigung und dem Frieden unter den Völkern und Staaten dient“, schreibt Zollitsch in einem am Mittwoch in der Bistumszeitung „Konradsblatt“ veröffentlichten Beitrag. Das „Geschenk der Einheit“ sei keineswegs selbstverständlich, so Zollitsch: „Die deutsche Einheit fordert uns, Brücken zueinander zu bauen - in Ost und West, in Geduld und Ausdauer. Sie ruft uns auch zur Solidarität mit den Menschen und Völkern der Welt, die in Krieg, Verfolgung und Unfreiheit leben müssen.“ Dabei könne der christliche Glaube wie beim Mauerfall Ohnmacht in Tatkraft und Selbstvertrauen verwandeln, betonte der Freiburger Erzbischof emeritus.

(kna 02.10.2013 pr)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan