HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Caritas und Solidarität  > Artikel von 2013-10-12 14:37:30
A+ A- Drucken



D: Flüchtlinge im Kloster unterbringen



Bischof Gebhard Fürst von Rottenburg-Stuttgart will freie Räume des seit Jahren leerstehenden Benediktinerklosters Weingarten für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Zum Abschluss eines viertägigen Martinus-Kongresses sagte Bischof Fürst am Samstag in Weingarten, Mantelteilung nach dem Vorbild des heiligen Martin bedeute, solidarisch auch Wohnraum zu teilen. Fremde und Flüchtlinge aufzunehmen, entspreche dem Wort Jesu „Ich war fremd und obdachlos, und ihr habt mich aufgenommen“. Bischof Fürst ermunterte dazu, nach dem Vorbild des heiligen Martin Möglichkeiten zu suchen, heimatlos gewordenen Menschen Herberge zu bieten. Es lohne, sich im Interesse christlicher Nächstenliebe an Martinus zu orientieren.

Der Bischof rief dazu auf, die Idee des Pilgerns auf dem vom Europarat ausgewiesenen Martinusweg, der die württembergische Diözese auf 1.200 Kilometer Länge durchzieht, weiter zu verfolgen und die Menschen in den Ländern des Kontinents miteinander zu vernetzen.

(pm 12.10.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan