HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Religion und Dialog  > Artikel von 2013-10-18 13:44:08
A+ A- Drucken



Malaysia: „Allah”-Debatte geht weiter



Das Verbot des Wortes „Allah” durch Christen gilt nicht allgemein, sondern ausschließlich für die katholische Zeitschrift Herald. Das teilte nun der Vize-Innenminister des Landes mit. Andere christliche Veröffentlichungen oder die Bibel in malaiischer Sprache „Al-kitab” seien von diesem Verbot nicht betroffen, so der Politiker. Im überwiegend muslimischen Malaysia findet derzeit eine öffentliche Debatte zu diesem Thema statt, weil das Berufungsgericht vor einigen Tagen der Zeitschrift Herald die Benutzung des Wortes „Allah” für Gott verboten hat. Unterdessen benutzen nach Angaben von Bischöfen die verschiedenen christlichen Konfessionen den Begriff in den Gottesdiensten und in der Bibel weiter, weil es im Malayischen kein anderes Wort für „Gott“ gibt.

(fides 18.10.2013 gs)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan