HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-10-26 12:06:56
A+ A- Drucken



Eine Art Wiedervereinigung



Erstmals seit 15 Jahren haben die Tschechische und die Slowakische Bischofskonferenz eine gemeinsame Vollversammlung abgehalten. Nach der Trennung der beiden Staaten am 1. Januar 1993 hatten solche Treffen zunächst alljährlich stattgefunden. Doch ab 1999 gab es nur noch Plenarversammlungen, zu denen Delegierte entsandt wurden. Am jetzigen gemeinsamen Treffen im Exerzitien- und Bildungszentrum der Diözese Brünn im mährischen Wallfahrtsort Vranov u Brna (Wranau) nahmen neben den fast vollzählig erschienenen Mitgliedern der beiden Bischofskonferenzen auch die beiden Apostolischen Nuntien teil. Eine Bilanz der Kirchen in den beiden Staaten nach ihrer Verselbständigung bildete einen der Programmpunkte der gemeinsamen Beratungen. Weitere Themen waren die Beziehungen zwischen Staat und Kirche sowie die „Säkularisierung als pastorale Herausforderung“.

Die gemeinsame Verhandlung sämtlicher Bischöfe sei eine wechselseitige Bereicherung gewesen und habe die persönliche Kontakte vertieft, erklärten die Vorsitzenden der beiden Bischofskonferenzen, Kardinal Erzbischof Dominik Duka aus Prag und Erzbischof Stanislav Zvolensky aus Bratislava, zum Abschluss. Besonders habe man dabei auch Zeugnis über die aktuelle Situation im Leben der Kirche beider Staaten gegeben. Eine konkrete gemeinsame Unternehmung der nächsten Zeit ist eine Wallfahrt der tschechischen und slowakischen Laien- und Apostolischen Bewegungen ans Grab des heiligen Cyrill in Rom vom 11. bis 16. Februar 2014.

(kap 26.10.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan