HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2013-10-28 11:59:34
A+ A- Drucken



Papstpredigt: „Danken wir dafür, dass wir einen Bruder haben, der mit uns betet“



RealAudioMP3 „Jesus stellt seine Mannschaft auf“: So nennt Papst Franziskus den Bericht im Lukasevangelium, der die Wahl der zwölf Apostel schildert. In seiner Predigt bei der Frühmesse im vatikanischen Gästehaus Santa Marta wies der Papst auf den Umstand hin, dass Jesus vor dieser Wahl die Nacht im Gebet verbracht habe.

„Er ist der Fürsprecher, der Beter: Er bittet Gott mit uns und vor uns. Sein Opfer, sein Leben, war ein großes Gebet, um uns zu retten und zu rechtfertigen: Durch ihn sind wir gerecht geworden. Jetzt ist er von uns gegangen, aber betet weiter für uns. Dabei ist er kein Geist, sondern weiterhin eine Person, ein Mensch, aber eben verherrlicht. Er trägt die Wundmale an den Händen, Füßen und an seiner Seite, und wenn er betet, zeigt er dem Vater diesen Preis der Rechtfertigung. Er betet für uns, als ob er sagen wollte: Hier, Vater, sieh dir das an!“

Franziskus ermutigt die Christen, zum Herrn zu sagen: Bitte für mich!

„Danken wir dafür, dass wir einen Bruder haben, der mit uns betet, und für uns betet, der für uns Fürsprache hält. Sprechen wir mit Jesus, sagen wir ihm: Du bist unser Fürsprecher, du hast mich gerettet, du hast mich rechtfertigt, und jetzt bitte für mich! Vertrauen wir ihm unsere Probleme, unser Leben und alles Mögliche an, damit er es vor den Vater trägt.“

(rv 28.10.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan