HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Politik  > Artikel von 2013-10-28 12:59:59
A+ A- Drucken



Venezuela: Nur außerhalb der Kirchen



Das Erzbistum Caracas distanziert sich von einer Initiative des Oppositionsführers. Henrique Capriles hat Kirchgänger dazu aufgerufen, Briefe an den Papst zu verfassen; diese will er dann bei einer geplanten Audienz im Vatikan am 6. November an Franziskus überreichen. Diese Initiative „kann nicht innerhalb von Kirchengebäuden, sondern nur außerhalb durchgeführt werden“, es handle sich schließlich um „eine unabhängige und private Aktion“, so das Erzbistum in einem Medienstatement. In versöhnlichem Ton fährt der Text allerdings fort, die Priester im Erzbistum hofften, „dass die Audienz des Papstes für Gouverneur Capriles ein weiterer Schritt zu besserem Verstehen und zur Versöhnung unter allen Venezolanern sein wird“. Venezuelas Präsident Nicolas Madura, Nachfolger des verstorbenen Hugo Chavez, ist am 17. Juni von Franziskus empfangen worden. Umso mehr hofft jetzt auch die Opposition auf Aufmerksamkeit für Capriles` Visite im Vatikan.

(efe 28.10.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan