HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Caritas und Solidarität  > Artikel von 2013-11-01 15:21:45
A+ A- Drucken



D: Kirchen rufen erneut zur Hilfe für Syrien-Flüchtlinge auf



Die beiden großen Kirchen haben erneut an die Bundesbürger appelliert, syrischen Flüchtlingen zu helfen. Gerade angesichts des kommenden Winters müsse eine humanitäre Katastrophe verhindert werden. Dies erklärten der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, und der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Bischof Norbert Trelle, am Freitag zum Auftakt einer Reise zu syrischen Flüchtlingen in Jordanien. Sie bescheinigten den Nachbarländern Syriens eine große Aufnahmebereitschaft. Sie müssten in den kommenden Monaten die volle internationale Solidarität und Aufmerksamkeit erhalten. Trelle erklärte, Jordanien habe bei einer Bevölkerung von 6,5 Millionen Menschen rund 500.000 Flüchtlinge aufgenommen. „Dies ist ein gewaltiger Kraftakt.“

Die ökumenische Delegation aus EKD und Bischofskonferenz wird am Samstag unter anderem das Flüchtlingslager al-Husn an der nordjordanischen Grenze besuchen und sich über Schulprojekte, Hilfsverteilungsdienste und die aktuelle Lage informieren. In Amman sind am Sonntag Begegnungen mit Flüchtlingsfamilien geplant, die außerhalb der Camps eine Herberge gefunden haben. Der größere Teil der Bürgerkriegsflüchtlinge lebt außerhalb zentraler Lager.

(kna/pm 01.11.2013 sta)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan