HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-11-02 14:58:44
A+ A- Drucken



Pakistan: Vatikan-Kardinal lobt christliche Reaktion auf fundamenalistische Unterdrückung



Kardinal Fernando Filoni, der Präfekt der vatikanischen Missionkongregation, hat das Durchhaltevermögen der Katholiken in Pakistan gewürdigt. In den letzten Jahrzehnten sei es „nicht immer leicht gewesen, als Christ in Pakistan zu leben“, sagte der Vatikan-Kardinal vor den Bischöfen des Landes bei einer Begegnung in Lahore. Wegen „Extremismus und Fanatismus“ seien viele Christen zu Märtyrern geworden. Die Antwort auf diese Wellen der Gewalt sei immer „Gebet, Vergebung und Einsatz für Frieden“ gewesen, lobte Filoni. Die katholische Kirche ist in Pakistan seit der Jesuitenmission von 1594 verbreitet. Sie gehöre heute aber nicht nur im historischen Sinn, sondern auch im religiösen und sozialen Sinn zum „Leben dieses edlen Landes“. Außerdem sei die Kirche autochthon „in den Händen der Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen“.

Filoni hält sich zum ersten Mal in Pakistan auf. Der langjährige päpstliche Diplomat hat zu Allerheiligen den neuen Oberhirten von Faisalabad, den Pakistaner Joseph Arshad, zum Bischof geweiht. Bei der Predigt betonte der Kardinal, das Amt des Bischofs sei nicht zu trennen von seinen Bemühungen um persönliche Heiligkeit. Der Bischof sei „keiner, der mit Macht befiehlt, damit ihm gehorcht“ werde. Vielmehr gewinne er „über sein vorbildhaftes Leben“ Respekt und Bewunderung, die dann verdienten, befolgt zu werden.

(fides, 02.11.2013 gs)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan