HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Politik  > Artikel von 2013-11-04 15:19:32
A+ A- Drucken



Türkei: Klarheit in Trabzon



Die Hagia Sophia von Trabzon wird doch nicht in eine Moschee umgewandelt. Stattdessen bleibt die frühere Kirche voraussichtlich ein Museum. Das Verwaltungsgericht der Stadt lehnte einen Antrag auf Umwandlung des Gebäudes in eine Moschee ab. Das berichtet der vatikanische Fidesdienst. Zur endgültigen Bestimmung der Hagia Sophia soll sich nun der Staatsrat äußern. Derweil verhindert das Urteil des Gerichts erste Umbauarbeiten, die bereits geplant waren. Im vergangenen April wurde der Besitz des Gebäudes nach langem Rechtsstreit als unveräußerliches Eigentum der islamischen Stiftung „Sultan Mehmed“ zugesprochen. Bei der Hagia Sophia handelt es sich um eine ehemals byzantinische Kirche, die 1461 von Sultan Mehmed II in eine Moschee umgewandelt wurde und seit 1961 von der türkischen Regierung als Museum benutzt wird.

(fides 04.11.2013 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan