HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2013-11-08 11:59:03
A+ A- Drucken



Schweiz: Abt Werlen wird „Medienrummel nicht vermissen“



RealAudioMP3 Er wird in der Schweiz gerne auch als „Medien-Abt“ bezeichnet: Der Benediktinerpater Martin Werlen wird Ende November nach 12 Jahren als Vorsteher des Klosters Einsiedeln zurücktreten. Kein anderer katholischer Würdenträger in der Eidgenossenschaft war in den Medien so präsent wie er. Doch bevor er sich von der Öffentlichkeit als Einsiedler Abt verabschiedet, hat er eine Pressekonferenz in der Bahn gehalten.

Abt Martin Werlen zählt zu den wohl aktivsten Benützern des Social Networks Twitter. Regelmäßig schreibt er in 140 Zeichen kurze Mitteilungen, Meditationen oder Mahnungen. Diese Sammlung an Texten hat Werlen nun kurz vor seinem Rücktritt als Abt in einem Buch zusammengestellt und der Öffentlichkeit präsentiert. Da er die meisten seiner Kurznachrichten im Zug schreibt, lud er Medienvertreter in einem Schweizer Zugwagon ein und stellte sein Werk vor. Seine öffentlichen Auftritte werden wohl künftig wegfallen. Dazu Werlen:

„Ich werde den Medienrummel nicht vermissen, aber ich werde versuchen, die neuen Aufgaben, die ich bekommen werde, gut auszuführen. Wenn das dann auch mit Medien zu tun, dann werde ich das auch dort machen.“

Der Benediktiner hat sich in der Schweiz oft auch zu politischen Themen geäußert oder kirchliche Themen „kritisch hinterfragt“.

„Es geht dabei nicht um Auseinandersetzungen in der Kirche, sondern es geht doch darum, dass wir einander helfen, zu hören, was Gott von uns heute will. Das bedeutet aber auch, dass wir konkrete Schritte tun müssen. Vor etwa einem Jahr habe ich in einer Schrift die Probleme angesprochen, die ich als ,Asche´ wahrnehme und die sehr viel von der Glut des Glaubens decken. Das war damals ziemlich aufsehenerregend, weil es ungewohnt war, dass Dinge so klar angesprochen werden.“

Was er in Zukunft machen wird, weiß Werlen heute noch nicht. Sein Nachfolger werde ihm aber sicherlich eine neue Aufgabe zuteilen, sagte Werlen bei der Pressekonferenz im Zug.

(rv/srf 08.11.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan