HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Audienzen und Angelus  > Artikel von 2013-11-21 10:25:47
A+ A- Drucken



Obdachloser Jesus: Eine Statue für den Papst



RealAudioMP3 Jesus, ein obdachloser Mann auf einer Parkbank: Eine lebensgroße Skulptur wurde an diesem Mittwoch Papst Franziskus nach der Generalaudienz übergeben. Der Kanadische Künstler Timothy Schmalz hatte sie geschaffen und damit sein Anliegen zeitgenössischer Ausdrucksformen christlicher Kunst verfolgt.
Gegenüber Radio Vatikan berichtet Schmalz von der Inspiration durch eine Begegnung mit einem Obdachlosen in Toronto, dass für ihn neues Licht auf das Evangelium geworfen habe.

„Was das Evangelium und was das Christentum uns schenken, ist eine unendliche Quelle kreativer Möglichkeiten. Manachmal wundere ich mich, dass diese 2.000 Jahre alte Religion immer noch mit völlig neuen Perspektiven kommt. Ich bemühe mich um diese neue Perspektiven auf diese ewigen Wahrheiten. Deswegen habe ich eine Figur geschaffen, die fast vollständig in einen Schlafsack gewickelt ist, oder in eine dicke Decke, und das Einzige, was man sehen kann, sind seine Füße mit den Wundmalen des Kreuzes. Meine Hoffnung ist, diese sichtbare Botschaft in möglichst viele Städte zu bringen. Die Statue ist vielleicht so etwas wie eine Dauerpredigt, wenn sie draußen ist, so dass die Menschen mehr auf die Obdachlosen achten.“

Auf dem Petersplatz gebe es keine visuelle Darstellung dessen, was Papst Franziskus die „arme Kirche für die Armen“ genannt habe. Er habe die Statue für Menschen wie ihn selbst geschaffen, die ein Zuhause hätten, aber es könne sich auf vorstellen, dass ein Obdachloser in Rom in dieser Statue Würde finden würde.

Andere Versionen der Statue finden sich in Toronto, in Chicago oder in Perth in Australien.

(rv 21.11.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan