HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2013-11-26 15:48:12
A+ A- Drucken



Spanien: Bischofssprecher kritisiert „Messer gegen Migranten“



Der Einsatz von Messern gegen afrikanische Migranten ist nicht hinnehmbar. Das sagt der neue Generalsekretär der spanischen Bischofskonferenz, José Maria Gil Tamayo. Er bezog sich auf die Staatsgrenze zwischen Marokko und der spanischen Enklave Melilla, an der die spanischen Sicherheitskräfte neuerdings Messer benutzen, um Migranten draußen zu halten. Spanien dürfe niemals vergessen, dass in den vergangenen Jahrzehnten Tausende Spanier ausgewandert seien, so Gil Tamayo gegenüber Radio Cadena Cope.

(ansa 26.11.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan