HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Audienzen und Angelus  > Artikel von 2013-12-04 11:59:00
A+ A- Drucken



Generalaudienz: „Die Auferstehung ist keine Lüge“



RealAudioMP3 Mit dem Thema „Auferstehung in Christus“ hat Papst Franziskus an diesem Mittwoch die Katechesenreihe zum Credo – also dem Glaubensbekenntnis – abgeschlossen. Ihm sei bewusst, dass der heutige Mensch die Auferstehung von den Toten nicht leicht annehmen könne.

„Zugegeben, die Auferstehung der Toten ist eine nicht einfach zu verstehende Glaubenswahrheit, sie ist aber ganz eng mit der Auferstehung Jesu Christi verbunden. In der Bibel finden wir verschiedene Elemente dieser Wahrheit. Die Hoffnung auf die leibliche Auferstehung der Toten folgt aus dem Glauben an Gott, der Schöpfer ist und den Menschen mit der Seele und mit dem Leib erschaffen hat. Wir finden einen Gott, der befreit, der gerecht ist und der an dem Bund mit seinem Volk treu festhält.“

Deshalb solle sich der Gläubige immer seiner „Unsterblichkeit“ und seines „Weiterlebens nach dem Tod“ bewusst sein, so Franziskus:

„Wenn wir es schaffen, diese Realität immer präsent zu haben, wären wir weniger ermüdet vom Alltäglichen, weniger gefangen im Vergänglichen. Denn die Auferstehung ist keine Lüge. Jesus wird am Ende der Zeit jene erwecken, die an ihn geglaubt haben. Durch die Taufe hat der Mensch schon in diesem Leben Anteil an der Ewigkeit.“

Diese Erwartung eines jeden Gläubigen sei „die Quelle der Hoffnung“.

„Und dies ist eine Hoffnung, die – wenn man darum Sorge trägt – Licht wird, damit unsere eigene Lebensgeschichte, aber auch jene der gesamten Gemeinschaft erleuchtet werden kann. Wir wollen uns immer vor Augen halten, dass wir Jünger dessen sind, der gekommen ist, der am Ende der Geschichte kommen wird.“

Wie konkret die Auferstehung des Leibes vor sich gehen werde, übersteige die menschliche Vorstellungskraft und sei deshalb nur im Glauben zugänglich, fügte Franziskus an.

„Doch halten wir eines fest: Wir befinden uns bereits auf dem Weg zur Auferstehung. Das ist auch unsere Freude: eines Tages Jesus zu finden, ihm zu begegnen, alle zusammen, freudig in Jesus. Denn das ist unsere Bestimmung.“

(rv 04.11.2013 mg)

Scarica Adobe Flash Player


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan