HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kultur und Gesellschaft  > Artikel von 2013-12-15 17:02:35
A+ A- Drucken



Bayerische Ministerin: Staat ohne ehrenamtliches Engagement ist undenkbar



RealAudioMP3 Für Benedikt XVI. soll die Kirche vor allem ganz nah an den Menschen sein. Die Sorgen der Welt sind es also, die die Kirche in den Blick nehmen soll. Um sich dieser Sorgen anzunehmen, dürfe die Kirche sich allerdings nicht selbstgenügsam in dieser Welt einrichten und sich den Maßstäben der Welt angleichen, so Benedikt XVI. in seiner berühmten Rede in Freiburg bei seinem Deutschlandbesuch 2011. Der Staat seinerseits ist sehr auf das ehrenamtliche Engagement aus Kirche und Kultur angewiesen, sagt im Gespräch mit Radio Vatikan die bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, Beate Merk. In dieser Sendung hören Sie das Gespräch sowie dazwischen Passagen aus Benedikts Rede in Freiburg sowie aus seinem Besuch in Wien 2007, wo er Ehrenamtliche traf. Für Merk gilt, ein Staat kann heute ohne Ehrenamt gar nicht mehr funktionieren.

(rv 15.12.2013 mg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan