HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Caritas und Solidarität  > Artikel von 2013-12-25 14:45:15
A+ A- Drucken



Indonesien: Weihnachtliche Haftzeitverschonung



In Indonesien sind zu Weihnachten rund 8.500 christliche Strafgefangene in den Genuss einer Verringerung ihrer Haftzeit gekommen. 161 Häftlinge seien sofort am Ersten Weihnachtstag auf freien Fuß gesetzt worden, berichtete die Tageszeitung Jakarta Globe’. Die anderen erhielten 15 bis 60 Tage ihrer Haftstrafe erlassen. Eine Amnestie zu den großen religiösen Feiertagen habe in Indonesien eine lange Tradition, schrieb das Blatt. So würden zu Idul Fitri, dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan, muslimische Strafgefangene begnadigt, zum Vesak-Fest entsprechend buddhistische und zu Galungan, dem wichtigsten Feiertag auf der Insel Bali, Hindus. In Frage für eine Strafreduzierung kämen solche Häftlinge, die mindestens sechs Monate ihrer Strafe verbüßt und gute Führung im Strafvollzug gezeigt hätten.

(kna 25.12.2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan