HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Politik  > Artikel von 2014-01-03 14:37:31
A+ A- Drucken



D: „Gespensterdebatte ohne Zahlen“



Der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer, hat seine Parteifreunde in der CSU in der Debatte um eine drohende Armutszuwanderung zur Mäßigung aufgerufen. „Wir führen eine Gespensterdebatte ohne Zahlen“, sagte Neumeyer am Freitag dem Bayerischen Rundfunk in Regensburg. Es gebe derzeit überhaupt keine Daten über die zu erwartende Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien. Die Diskussion sollte deshalb differenziert geführt werden. Die Parole „Wer betrügt, fliegt“ sei nicht hilfreich, sagte Neumeyer. Zugleich warf er einigen seiner Parteifreunde vor, sich künstlich zu entrüsten. „Wir müssen ehrlich sagen, dass wir bei der EU-Erweiterung auch dabei waren als CSU.“ Daher sei es auch keine große Überraschung, dass jetzt Menschen aus Rumänien und Bulgarien nach Deutschland kämen, um Arbeit zu suchen.

(kna 03.01 2013 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan