HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2014-01-29 14:36:49
A+ A- Drucken



D: Nicht auf dem Erbe Karls des Großen ausruhen



Zum 1.200. Todestag Karls des Großen ruft der Aachener Weihbischof Karl Borsch dazu auf, sich nicht auf dem Erbe des Herrschers auszuruhen: „Die Kirche ist kein Selbstzweck. Für die Menschen sind wir alle da, damit es heller wird“, betonte der Weihbischof. Man dürfe sich jetzt nicht im Glanz der christlichen Geschichte sonnen. Weil viele bei dem Wort „Kirche“ heutzutage schwarz sähen, müssten die Christen jetzt Profil zeigen und „erkennbar“ leben. Komplizierte Strategien seien dafür aber nicht nötig: Es bedürfe vor allem des „Feuers, der Begeisterung und Leidenschaft für Gott und für die Menschen“, so Borsch.

(pm 29.01.2014 ms)



Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan