HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Jugendliche  > Artikel von 2014-02-06 12:40:15
A+ A- Drucken



D/Russland: Ein wenig „Unbeschwertheit“ in Sotschi ist erlaubt



Kritik am russischen Präsidenten Wladimir Putin ist auch zu Olympia-Zeiten „legitim“. Das sagt der deutsche Sportbischof Jörg Michael Peters. Olympische Spiele wie die von Sotschi versprächen „dem Austragungsland weltweites Renommee“, so der Trierer Weihbischof in einer Erklärung. Es sei „daher auch legitim, wenn dieses große Ereignis genutzt wird, um auf die Schattenseiten hinzuweisen“. Die Olympische Charta definiere die Spiele „als Beitrag zu einer gerechteren Welt“. Das sei „ein Maßstab“, an dem sich auch Russland „messen lassen“ müsse, so Peters. Allerdings wolle er nicht, dass die Olympiade durch politische Debatten völlig überschattet werde: Die Spiele von Sotschi sollten „für alle Freunde des Wintersports ein Fest“ sein, dabei sei ein „gewisses Maß an Unbeschwertheit“ erlaubt.

(pm 06.02.2014 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan