HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kultur und Gesellschaft  > Artikel von 2014-02-16 16:05:57
A+ A- Drucken



D: Film über Piusbruderschaft erhält Preis bei Berlinale



Der deutsch-französische Film „Kreuzweg" von Dietrich Brüggemann hat am Samstag mehrere Preise bei der Berlinale erhalten. Die Geschwister Dietrich und Anna Brüggemann gewannen den Silbernen Bären für das Beste Drehbuch und zudem den Preis der Ökumenischen Jury. Diese würdigte die konsequente Erzählung, die fast ohne Kamerabewegung oder Musik auskomme. Anhand des Schicksals einer Jugendlichen in einer katholisch-fundamentalistischen Gemeinschaft zeige der Film die destruktiven Aspekte jedes Fundamentalismus und nötige zugleich zur Reflexion über angemessene Formen des Glaubens. „Kreuzweg" schildert die letzten Lebenstage der 14-jährigen Maria. Ihre Familie gehört der Piusbruderschaft an, die im Film „Paulusbruderschaft“ genannt wird. Maria gerät in den Konflikt zwischen den Werten ihrer strengen Mutter und ihrem Teenagerdasein in der Schule. Dietrich und Anna Brüggemann hatten als Jugendliche in den 1990er Jahren über ihre Familie Umgang mit der Piusbruderschaft.

(kna/diezeit 16.02.2014 gs)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan