HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Gerechtigkeit und Friede  > Artikel von 2014-03-14 14:15:55
A+ A- Drucken



Syrien: Kinder leben in katastrophaler Situation



Die Situation für Kinder in dem Bürgerkriegsland Syrien ist erschreckend. Das sagte der Unicef Generaldirektor Anthony Lake in einem CNN Interview. Lake war vor kurzem in Syrien, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Die Kinder würden aus Hunger streunende Katzen essen. Sie würden auch bei anhaltenden Schüssen in die Ruinen der Häuser geschickt, um nach Essbaren zu suchen. Der italienische Unicef Generaldirektor Andrea Iacomini bestätigt dies. Er befürchtet, dass die Menschen mehr an Rache als an Versöhnung denken. Dies würde an die Kinder weitergeben und gleiche Konflikte würden in Zukunft entstehen.

Unterdessen seien drei Jahre nach Beginn des Krieges über 6,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Dies sagte der UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres. „Es ist unvorstellbar, dass eine humanitäre Katastrophe dieser Größenordnung vor unseren Augen stattfindet, ohne dass nennenswerte Fortschritte gemacht werden, um ein solches Blutvergießen zu stoppen“, so Guterres. Der Kommissar der UNHCR betonte, dass Syrien mittlerweile das Land mit den meisten Flüchtlingen weltweit sei. Er forderte finanzielle und logistische Unterstützungen für die Nachbarländer. Zudem sollten die westlichen Länder über Visa- Verlängerungen und Familienzusammenführungen nachdenken.

(pm 14.03.2014 fg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan