HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2014-03-14 11:42:44
A+ A- Drucken



Vatikan und Al-Azhar gemeinsam gegen Menschenhandel



Der Vatikan und die islamische Al-Azhar-Universität engagieren sich gemeinsam gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei. Repräsentanten des Heiligen Stuhles und der Kairoer Lehrstätte stellen am Montag bei einer Pressekonferenz im Vatikan das Projekt „Global Freedom Network" vor. Anwesend sind auch Vertreter der beteiligten anglikanischen Kirche sowie der Stiftung Walk Free Foundation gegen Menschenhandel. An der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften hatte vor wenigen Monaten auf Anregung des Papstes ein internationales Symposion über Menschenhandel stattgefunden. Kanzler dieser Akademie ist der argentinische Bischof Marcelo Sanchez Sorondo. Er hatte im Anschluss an das Symposion von einer neuen Initiative des Vatikans im Kampf gegen moderne Sklaverei gesprochen.

Die Zusammenarbeit mit der Al-Azhar-Universität gilt als weiterer Schritt der Annäherung zwischen dem Heiligen Stuhl und der wichtigsten Lehrstätte des sunnitischen Islam. Die regelmäßigen Gespräche beider Seiten hatten die Muslime vor drei Jahren abgebrochen, weil Papst Benedikt XVI. (2005-2013) nach einem Anschlag auf einen koptischen Gottesdienst Anfang 2011 ein Klima der religiösen Intoleranz in Ägypten beklagt hatte. Seit der Wahl von Papst Franziskus vor einem Jahr gab es vonseiten der Universität Signale für eine Wiederannäherung.

(rv 14.02.2014 gs)




Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan