HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Religion und Dialog  > Artikel von 2014-03-22 14:28:47
A+ A- Drucken



Nahost: Verkündigung des Herrn zum Feiertag machen



Der neugewählte Bürgermeister Nazareth, Ali Salam, möchte den 25. März, die Verkündigung des Herrn, zu einem gesetzlichen Feiertag machen. Das kündigte er bei einem Treffen mit den verschiedenen Religionsgruppen der Stadt an, berichtet der Fidesdienst. An diesem Treffen nahm auch der katholische Patriarchalvikar des lateinischen Patriarchats von Jerusalem, Giacinto Boulos Marcuzzo, teil. Nach einem Bericht des Patriarchalbüros soll der Libanon als Vorbild dienen. Dort wurde der 25. März schon 2010 zum Feiertag erklärt. Auch die Muslime seien damit einverstanden, da der Koran mehrere Male von der Jungfrau Maria spricht, so der Bürgermeister. Es wäre nur sinnvoll, wenn Nazareth, der Ort des Geschehens, diesen Feiertag festschreiben würde. Am Ende hätten alle Delegationen der Religionen ihre Zustimmung zu diesem Vorschlag mit Applaus bekundet.

(fides 22.03.2014 fg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan