HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2014-04-01 15:24:01
A+ A- Drucken



USA: Bischof entschuldigt sich für Baukosten



Der Erzbischof von Atlanta, Wilton Gregory, bittet die Katholiken für die Umbaukosten eines neuen Bischofssitzes von umgerechnet 1,6 Millionen Euro um Entschuldigung. Zwar hätten steuerliche und logistische Gründe für den neuen Wohn- und Verwaltungssitz gesprochen, so Gregory. Er habe jedoch die Wirkung unterschätzt, die dieses Bauunternehmen auf Kirchenmitglieder haben könnte, die selbst finanzielle Probleme haben. Sein Entschuldigungsschreiben im Bistumsblatt „The Georgia Bullettin" beginnt Gregory mit einem Zitat aus der Email einer Katholikin an ihn: „Wir sind verwirrt und enttäuscht, dass unsere Kirchenführer nicht das Beispiel eines schlichten Lebens geben, zu dem Papst Franziskus sie aufruft.“ Der Erzbischof bekannte, in dieser Hinsicht versagt zu haben: „Bei Ihnen allen entschuldige ich mich aufrichtig und von Herzen.“

Der Wechsel des Bischofssitzes in ein 600-Quadratmeter-Haus in Habersham Road war laut Medienberichten durch eine Schenkung möglich geworden. Gregory (66) war von 2001 bis 2004 als erster Schwarzer Vorsitzender der US-Bischofskonferenz.

(kna 1.4.2014 no)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan