HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kultur und Gesellschaft  > Artikel von 2014-04-11 12:31:13
A+ A- Drucken



Frühchristliche Katakombe in Rom nach 20 Jahren wieder zugänglich



Der Vatikan öffnet die frühchristlichen Katakombe der Heiligen Marcellinus und Petrus im Süden Roms für Besucher. Das berichtet der „Osservatore Romano“ in seiner Freitagsausgabe. Ab Sonntag können Besucher eine Führung buchen, die Katakombe sei allerdings nur an den Wochenenden geöffnet, heißt es. In den vergangenen zwanzig Jahren wurden in ihr umfangreiche Ausgrabungs- und Restaurierungsarbeiten durchgeführt. Die Katakombe, die von der päpstlichen Kommission für christliche Archäologie verwaltet wird, gilt wegen ihrer vollständigen Ausmalung aus dem dritten Jahrhundert als eine der bedeutendsten Grabkammern ihrer Zeit. Ein Höhepunkt der Katakomben sei ein großes Fresko, das Christus mit Petrus und Paulus, sowie den Märtyrern Petrus und Marcellinus zeigt. So habe man auch ein kleines Museum eingerichtet, dass etwa 200 Fundstücke zeigen wird.
Seit dem Sommer 2012 hat eine Stiftung aus Aserbaidschan die Arbeiten unterstützt. Es sei das erste Mal gewesen, dass ein mehrheitlich muslimischer Staat die Restaurierung eines christlichen Denkmals förderte, schreibt die Vatikanzeitung.

(kna/or 11.04.2014 fg)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan