HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2014-05-02 12:37:56
A+ A- Drucken



Alternativgipfel zu Rio+20 im Vatikan



Internationale Wissenschaftler reden fünf Tage lang im Vatikan über Nachhaltigkeit in Ernährung, Gesundheit und Energie. Die Sitzung der Arbeitsgruppe, die aus Mitgliedern der Päpstlichen Akademien für Wissenschaften und Sozialwissenschaften besteht, begann an diesem Freitag. Die Tagung wurde als Reaktion auf den gescheiterten Rio+20 Gipfel von 2012 einberufen, der keine Antworten auf die Herausforderungen des Umweltschutzes gefunden hatte. Bei diesem Gipfel habe es „keine gemeinsame Anstrengung zwischen Natur- und Sozialwissenschaftlern gegeben“, heißt es im Programm der vatikanischen Tagung. Diese Lücke wolle man füllen.

An der Konferenz in der„Casina Pio IV“ in den vatikanischen Gärten beteiligen sich gut 40 Fachleute, unter anderem der deutsche Agrarwissenschaftler Joachim von Braun, Direktor des Zentrums für Entwicklungsforschung in Bonn, die britische Soziologin Margaret Archer, Gründungsmitglied und Präsidentin der Päpstlichen Akademie für Sozialwissenschaften, sowie die US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler Joseph Stiglitz und Jeffrey Sachs. Sachs ist Sonderberater für die Millenniums-Entwicklungsziele bei der UNO. Die Päpstlichen Akademien für Wissenschaften und Sozialwissenschaften gelten auch international als wichtige Think-Tanks. Sie vereinen mehrere Dutzend Forscher und Forscherinnen aller Kontinente und Weltanschauungen, viele von ihnen haben in ihren jeweiligen Disziplinen den Nobelpreis erhalten.

(rv 02.05.2014 gs)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan